Die NOTFALLBOX - Notfall-Wissen offline!

Per WiFi-/WLAN-Hotspot auf Notfall-Wissen zugreifen

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


nfb:software:installation:pi:1:os

V1: Betriebssystem

Diese Installionsarbeiten sind unabhängig vom verwendeten Modell des Raspberry PI.

ACHTUNG: Wir empfehlen grundsätzlich, die Befehle aus dieser Dokumentation (grau hinterlegt) zu KOPIEREN und in SSH wieder einzufügen! Das erspart nicht nur eine Menge Tipp-Arbeit sondern verhindert auch Fehler ;-)

Vorbereiten des Betriebssystemes

  1. Den Raspberry PI Imager für das eigene Betriebssystem herunterladen, installieren und starten.
  2. Folgende Auswahlen treffen
  3. Raspberry PI Modell: z.B. Raspberry PI Zero
  4. Betriebssystem (OS): Raspberry PI Os (other)Raspberry PI OSLITE - wenn in der Liste zwischen 32 und 64 bit unterschieden wird, dann bitte die 64 bit Version nehmen (schneller). Der PI Zero und Zero W arbeitet nur mit 32bit.
  5. SD-Karte: Eine im System vorhandene SD-Karte oder USB-Stick (erst ab PI 3B+) auswählen
  6. WEITER
  7. EINSTELLUNGEN BEARBEITEN
  8. TAB ALLGEMEIN wählen
    Hostname: notfallbox
    Benutzername: notfallbox
    Passwort: notfallbox
    Spracheinstellungen festlegen: Zeitzone: Europe/Berlin / Tastaturlayout: de
  9. TAB DIENSTE wählen:
    SSH aktivieren
    Passwort zur Authentifizierung verwenden
  10. SPEICHERN
  11. Möchten Sie die vorher festgelegten OS Anpassungen verwenden? JA
  12. Nun wird das OS-Image aus dem Netz frisch heruntergeladen und auf die Speicherkarte / den USB-Stick geschrieben.
  13. Nach dem Ende die Speicherkarte / den USB-Stick vom Programmiercomputer entfernen (wurde automatisch ausgeworfen) und in den PI einsetzen.

Erster Start

  1. Raspberry PI mit dem USB/RJ45 verbinden und verschrauben
  2. RJ45-Kabel mit Verbindung zum eigenen LAN einstecken
  3. Wenn Verwendet: USB-WLAN-Dongle am USB-Port einstecken (Wichtig, sonst kann dieser nicht erkannt werden).
  4. Strom am dafür vorgesehenen Micro-USB-Port anstecken
  5. Beobachten, ob und wie auf dem PI die grüne LED reagiert: PI Zero x & 5: LED leuchtet kontinuierlich / PI 1-4: LED leuchtet nicht mehr

Weiterer Start

  1. Am hauseigenen Router einen Blick auf das Netzwerk werfen. Sobald dort eine „notfallbox“ auftaucht, die IP-Adresse notieren (z.B. 192.168.42.23). Beim ersten Start dem PI bitte schon 5 Minuten Zeit geben! Er muss noch einiges erkennen und einrichten. Bei allen späteren Starts/Restarts geht es dann wesentlich schneller.
  2. In der Zwischenzeit: SSH-Client für Windows puTTY herunterladen, installieren und starten - Allerdings hat Windows seit Version 7 einen SSH-Client an Board. puTTY ist nur komfortabler. Unter jedem Linux ist ein SSH-Client ebenfalls mit an Board.
  3. Auf die zuvor herausgefundene IP-Adresse des PI eine SSH-Verbindung herstellen - Dabei eine Fehlermeldung bezüglich des SSH-Zertifikates ignorieren bzw. akzeptieren
  4. login: notfallbox
  5. password: notfallbox

Konfiguration mit raspi-config

  • sudo raspi-config
  • 5 Localisation Options
  • L1 Locale
  • de_DE.UTF-8 UTF-8 - de_DE.UTF-8 als Standard
  • L4 WLAN-Country: DE
  • 6 Advanced Options
  • A1 Epand Filesystem
  • Finish
  • Would you like to reboot now? YES

Update und Programminstallation

  • Über ssh anmelden
  • Indexe aktualisieren und neueste Programmversionen laden:
    sudo apt -y update && sudo apt -y upgrade
  • Ausführliches Kaffee-Trinken gehen ist nur beim Pi Zero / Zero W notwendig, denn wir laden ja immer schon die neueste Betriebssystemversion aus dem Netz herunter. Aber bitte dennoch nicht vergessen.
  • Einfach nochmal, weil es so schön war: sudo reboot

… nun geht es weiter mit der Konfiguration des WAP (Wireless Access Point).

nfb/software/installation/pi/1/os.txt · Zuletzt geändert: 2024/02/02 19:31 von dj1ng

Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: Public Domain
Public Domain Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki